Das schmalste Haus
2020
Infos

Das schmalste Haus in Thun.

Von 1614-1780 war an der oberen Hauptgasse 75 nur ein schmales Seitengässchen zu sehen. 1780 entstand die Liegenschaft in welchem lange Zeit ein kleiner Kolonialladen mit Lagerräumlichkeiten ansässig war. 2019 wurde das Denkmal geschützte Haus komplett saniert.  Zwischen den mächtigen Mauern ist auf einer Nettofläche von 68m2 ein vierstöckiges Haus entstanden. Entreé, Treppenhaus/Garderobe, Technikraum, Dusche, Toilette, Ess- und Wohnsalon, Gäste- und Schlafgemach und Arbeitszimmer befinden sich in neuem Glanz und exklusivem Standart. Moderne Elemente ergänzen sich mit historischen Materialien und Mustern längst vergangener Tapezierkunst.

Scrollen um neues Projekt zu laden
Bell Food Group